Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Theodor Häußler:
100 Jahre Müller-Thurgau in Regensburg.

Förderverein BaierWeinMuseum, Bach a.d. Donau 2013. 16 Seiten. EUR 5,-
Weinbibliographie [Schoene3] Nr. 29913
Bezug über das BaierWeinMuseum

Viele Gedenkanlässe bietet der Forscher und Züchter Prof. Dr. Hermann Müller-Thurgau mit seiner bedeutendsten Neuzüchtung Müller-Thurgau. Der Förderverein BaierWeinMuseum mit seinem langjährigen Vorsitzenden und Promoter, Theodor Häußler, nimmt die Pflanzung der ersten Müller-Thurgau-Reben im heutigen Regensburger Stadtteil Oberwinzer im Jahre 1913 zum Anlass, an dieses Ereignis vor 100 Jahren mit einer Schrift zu erinnern.
Einer kurzen Biographie des Züchters, wobei der Autor auch an Müller-Thurgaus Zeit als Doktorand an der Universität Würzburg erinnert, folgen Ausführungen zur Installierung der Reblausüberwachung im Regensburger Land und der Einrichtung eines Rebmuttergartens in Oberwinzer zur Versorgung der örtlichen Winzerschaft mit Pfropfreben unter der Leitung von Landesinspektor Dern, der seinen Dienstsitz in dem damals zu Bayern gehörenden Neustadt/Weinstraße hatte. Informationen zu den Bemühungen um weitere Verbreitung des Müller-Thurgau-Anbaus sowie zur Rebsorte runden die Ausführungen ab.

Weitere Infos zum Jubiläum siehe hier.

Verfasser: Dr. Gerhard Stumm
Aus: Mitteilung der GGW 3/2013