Steinmann, Adolf (1922-1988)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

STEINMANN, Adolf, Domänenamtmann. * 8.9.1922 in Sommerhausen am Main, † 27.1.1988 in Trostberg/Bayern. Verheiratet, 4 Mädchen, 1 Junge.

Das Elternhaus, ein landw. Gemischtbetrieb, 11 Geschwister, beschränkten die Ausbildung. 1943 verlor er im Kriegseinsatz im Kaukasus seinen rechten Arm. So besuchte er vom Lazarett weg die Fachklasse Weinbau der Lehr- und Versuchsanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim. Anschl. sammelte er in der Pfalz und am Rhein weitere praktische Erfahrungen. Am 1.3.1948 übernahm S. bei Fürst Albrecht zu Castell-Castell die Leitung des damals noch bescheidenen Weingutes. Als er am Ende Sept. 1982 seinen Abschied nahm, konnte er eine bestockte flurbereinigte Rebfläche von 60 ha übergeben. Es waren neue Betriebs- und Kellergebäude errichtet worden, eine gute Absatzorganisation aufgebaut und eine Gutsschänke der gehobenen Gastronomie geschaffen. Der Anbau ausgewählter Rebsorten und eine vorzügliche Kellerwirtschaft wurden durch hohe Auszeichnungen, wie Bundesehrenpreis und Staatsehrenpreise belohnt. S. stellte sich auch aktiv den Berufsverbänden zur Verfügung. So war er u.a. Mitglied im Fachbeirat des Fränkischen Weinbauverbandes, Mitglied im Ausschuss für Rebenzüchtung des Deutschen Weinbauverbandes, Beiratsmitglied im Ausschuss für Technik im Weinbau (ATW), Mitglied des Unterausschusses für Sortenfragen bei der Bezirksregierung von Unterfranken, Mitglied der Prüfungskommission für die Qualitätsweinprüfung bei der Regierung von Unterfranken und Geschäftsführer der Vereinigung fränkischer Prädikatsweingüter. Bei seinem vielseitigen Einsatz vergaß er seine Familie nicht. So konnte er mit Unterstützung seiner Familie in Wertheim am Main ein 20 ha großes Wein- und Obstgut aufbauen. S. war im Berufsstand hochgeachtet, als Gesellschafter beliebt und wegen seiner Hilfsbereitschaft geschätzt. Für seine bes. Verdienste um den fränkischen Weinbau wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz und der Frankenweinmedaille in Gold ausgezeichnet.

Literatur: Domänenamtmann Adolf Steinmann, 25jähriges Dienstjubiläum, D.D.W. 7/1973. − Adolf Steinmann − Pionier des Steigerwald-Weinbaus im Ruhestand, D.D.W. 32/1982. Goldene Frankenweinmedaille für Adolf Steinmann, D.D.W. 30/1986, Trauer in Franken: Adolf Steinmann, D.D.W. 5/12. Feb. 1988.

Autor: Cl.