Dilthey, Theodor Friedrich Ludwig (1825-1892)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

DILTHEY, Theodor Friedrich Ludwig, Weingroßhändler * 6.2.1825 in Rüdesheim am Rhein, † 22.3.1892 ebd. Va.: Peter Ferdinand Friedrich Dilthey, Gründer der ersten Weinhandlung in Rüdesheim (1792−1875); Mu.: Elisabeth Margarethe Hertz (1789−1872) aus Wiesbaden. verh. 23.3.1852 mit Anna Katharina Josefa Marie Sahl (1830−1897), 2 Kinder.

Besuchte in den 1840er Jahren die Handelsakademie in Brüssel, übernahm 1852 die väterliche Weingroßhandlung Dilthey-Sahl & Co. in Rüdesheim. Auf zahlreichen Geschäftsreisen nach England und Russland erweiterte er den Export von deutschen Weinen und Schaumweinen. Darüber hinaus engagierte sich D. auch im öffentlichen Leben und für den Berufsstand. So war er 1867 Mitbegründer und erster Präsident der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden. Er war mehr Diplomat als Kaufmann, ein hervorragender Redner, ein liebenswürdiger Freund und immer Kavalier. Zum Lobe des Weines verfasste er viele Gedichte. 1880 übergab er die Weingroßhandlung an seinen Sohn Johann Ferdinand Dilthey. 1917−69 wurde die Firma von der Familie Göttert fortgeführt.

Literatur: Dilthey'sches Familienarchiv in Privatbesitz.

Autor: R.-Gö.