Babo, August Wilhelm Freiherr von (1827-1894)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

August Wilhelm Freiherr von Babo

August Wilhelm Freiherr von BABO − Direktor der Wein- und Obstbauschule Klosterneuburg.
* 28.1.1827 in Weinheim;
† 16.10.1894 in Klosterneuburg.
Vater: Lambert Joseph Leopold Freiherr von Babo;
Mutter: Emilie Geib († 1867).
1. Ehe 27.3.1852 mit Auguste Margarethe Bender; 2 Töchter, 3 Söhne.
2. Ehe 7.9.1875 mit Elise Hartig; kinderlos.

Er studierte an den Hochschulen in Heidelberg und Freiburg, besuchte die landwirtschaftlichen Anstalten in Hof-Geisberg, Bonn-Poppelsdorf und Eldene bei Greifswald.
Anschließend wurde er an der Landwirtschaftlichen Lehranstalt in Weinheim tätig, später betreute er 6 Jahre den Landwirtschaftlichen Versuchsweingarten der Hochschule in Karlsruhe.
1860 übernahm er die Leitung der neu gegründeten privaten Wein- und Obstbauschule in Klosterneuburg. Die Schule wurde 1863 vom Land Niederösterreich übernommen und 1874 zur staatlichen Fachmittelschule erhoben.
1870 erreichte er die Gründung einer oenochemischen Versuchsstation.
1875−1878 konnten für Schule und Versuchsstation neue Gebäude bezogen werden.
1893 trat er auf eigenes Ersuchen in den Ruhestand.

Er gilt als der Begründer des neuen Weinbaus. Seine Bedeutung liegt in der umfassenden Förderung des Weinbaus und der Kellerwirtschaft sowie des Ausbaus der Ausbildung von Lehre und Forschung in Klosterneuburg. Auf ihn geht die 1861 eingeführte Klosterneuburger Mostwaage (°KMW bzw. °Babo) zurück.

Ehrungen:
• Er erhielt zahlreiche Ehrungen.
• Stiftung einer Babo-Medaille.

Veröffentlichungen:
Seine allgemeine Hochschätzung verdankt er seiner umfassenden literarischen Tätigkeit.
• Ein Gesamtschriftenverzeichnis ist in der Weinlaube (1983) nachzulesen.
• Zusammen mit seinem Schwiegersohn Edmund Mach gab er das "Handbuch des Weinbaus und der Kellerwirtschaft" (1881/82) heraus, das später 5 Auflagen erlebte.
• 1854−1857 redigierte er das Landwirtschaftliche Korrespondenzblatt für das Großherzogtum Baden.
• 1866−1892 war er mit der Herausgabe mehrerer Fachzeitschriften befasst.
Diese und weitere Veröffentlichungen – siehe Weinbibliographie [Schoene3]

Quellen:
• Festschrift A. Frhr. von Babo zum 100. Geburtstag. Wien 1927.
• 100 Jahre Klosterneuburg. Wien 1930.
• Bauer, W.: August Wilhelm Freiherr von Babo. Amtsblatt der Stadt Klosterneuburg, 1984.
• Weitere Biographien im Jahresbericht der Lehranstalt Klosterneuburg vom Jahre 1894 sowie in der Weinlaube, 1893 und 1894.

Autor:
Dipl.-Ing. Wilhelm Bauer, Klosterneuburg, Österreich