Weiss, Carl Jakob Christian (1809-1889)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

WEISS, Carl Jakob Christian, Inhaber der Fa. G. C. Kessler & Co. * 2.5.1809 in Stuttgart, † 5.11.1889 in Esslingen. Va.: Johann Karl Christian Weiss, Konditormeister (1774−1855); Mu.: Auguste Luise Asymus (1772−1842). verh. (1) 1831 mit Henriette Chenaux, Schweiz, 3 Kinder. verh. (2) Rosa Baier, 1 Kind.

Nach einer Lehre in Stuttgart Fortbildung in Genf. Am 1. Juli 1835 wurde W. Teilhaber der Firma G. C. Kessler & Co. "Carl Weiss, dem die Sektkellerei nach dem Ausscheiden Kesslers die Weiterführung in fachmännischem Sinne, die Kontinuität und damit die Existenz dankt, gehört zu den profilierten neckarschwäbischen Unternehmern." Die Sektflaschen wurden von der Glashütte Buhlbach bezogen. Er legte einen Versuchsweinberg an mit einem Weinberghaus (1851). Er bemühte sich um die Gründung eines Privatkrankenhauses 1845, das 1861 gebaut wurde. 1858 Obmann des Bürgerausschusses. 1849−65 Gemeinderat. 1869 Gründung eines Gewerbevereins, dessen Vorstand er 1872 wurde. Dabei ging es um Fortbildungsschulen, Lehrlings- und Gesellenprüfungsordnungen. 1852 Feuerwehradjutant. W. erweiterte die Sektkellerei durch Pachtung und Käufe von Kellern unter dem heutigen Kessler-Haus (Speyrer Pfleghof), betätigte sich an verschiedenen industriellen Unternehmen und erwarb noch eine Seidenspinnerei in Langenargen.

Autor: We.