Schellenberg, Heinrich (1868-1967)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

SCHELLENBERG, Heinrich, Weinbautechniker, Leiter der Abteilung Weinbau- und Kellerwirtschaft der Schweiz. Versuchsstation und Schule (heutige Forschungsanstalt) für Obst-, Wein- und Gartenbau Wädenswil. * 1.8.1868 in Teufen (Schweiz), † 14.9.1967 in Wädenswil.

Besuch der landw. Fachschule Strickhof-Zürich und der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg/Wien. Weiterbildung an der Landw. Lehranstalt San Michele a. d. Etsch. 1890 erster Mitarbeiter von Müller-Thurgau bei der Eröffnung der Versuchsstation und Schule für Obst-, Wein- und Gartenbau Wädenswil. 1892−1935 Leiter der Abteilung Weinbau und Kellerwirtschaft der Anstalt. Präsident des Schweiz. Weinbauvereins während 22 Jahren. S. ist einer der Pioniere der Rebveredlungstechnik und der Einführung veredelter Reben in die Praxis. Grundlegende Versuchsarbeiten erstreckten sich vor allem auf die Prüfung verschiedener Unterlagenklone in unterschiedlichen Bodenverhältnissen, die Bodenbearbeitung und Düngung, die Entwicklung zweckmäßiger Schnitt- und Stockpflegemethoden, die Frostschadenverhinderung, die Leistungsprüfung der Müller-Thurgau-Rebe und die Einführung derselben in die Weinbaubetriebe. Auch auf dem Gebiet der Weinbereitung erarbeitete er wesentliche Verbesserungen und war ein maßgebender Experte bei Weinprämierungen. Seine enge Verbundenheit mit den Winzern und dem Weinhandel wurde ganz besonders geschätzt.

Veröffentlichungen: Lehrbuch des Weinbaues in zahlreichen Auflagen (Huber, Frauenfeld) und viele Publikationen in der Schweiz. Ztschr. für Obst- und Weinbau Wädenswil.

Autor: Fr.