Ruthe, Wilhelm (1865-1954)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

RUTHE, Wilhelm. * 30.9.1865 in Jahnsfelde, östlich Berlin, † 23.11.1954 in Wiesbaden. verh. mit Emmy Rössler, 4 Kinder.

Kaufm. Lehre in Landsberg/W., danach in Potsdam. 1886−88 bei Mitscher-Caspary, Berlin, tätig; bis 1891 kaufm. Leiter im Weinhaus Rud. Dressel, Unter den Linden. Ab 1891 Pächter des Wiesbadener Kurhaus-Restaurants, dessen Glanz durch die häufigen Besuche von S. M. Kaiser Wilhelm II. in Wiesbaden eine Steigerung erfuhr. Die von ihm angegliederte Weinhandlung führte ein großartiges Weinsortiment, die künstlerische Weinkarte hatte Ruf. R. war Vorsitzender der Rheingauer Weinhändlervereinigung, ab 1945 deren Ehrenvorsitzender. Bis 1933 leitete er den Exportverband und war zudem im Beirat der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, sowie im Weinbeirat Berlin. Ruthes Name ist mit der Geschichte der Stadt Wiesbaden und des Rheingaues untrennbar verbunden. Noch im hohen Alter betrieb er ein Weinkommissionsgeschäft. Er verfasste das kulturhistorisch bedeutende "Weinmuseum" des Wiesbadener Kurhauses. Zum Dank verewigten ihn die Rheingauer im Marcobrunn mit einer Gedenktafel.

Veröffentlichungen: Weinkarte des Wiesbadener Kurhauses mit Beschr. der Produktionsgebiete und berühmter Weinjahre, München 1907.

Literatur: Der Deutsche Weinbau 1950, 314; 1954, 708.

Autor: Tr.