Mumm, Julius Engelbert (1809-1863)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

MUMM, Julius Engelbert, Gründer eines Champagnerhauses. * 28.11.1809 in Köln, † 9.11.1863 in London. Vater: Jakob Wilhelm Mumm, * 19.1.1779 in Solingen, † 11.3.1835 in Köln, Weingroßhändler in Köln. verh. 30.7.1834 mit Bertha Elisabeth Sternickel, Eupen (1813−1844). verh. mit Elizabeth Henry (1831−1917). Julius Engelbert Mumm hatte aus erster Ehe 2 Kinder, aus zweiter 1 Sohn.

1827 Gründung eines Champagnerhauses in Reims mit Fr. Giesler, der nach Trennung 1837 in Avize selbst ein Champagnerhaus gründet. "P. A. Mumm, Giesler & Co." firmiert von 1838 bis 1852 "P. A. Mumm & Co." Sohn Jules de Mumm trat 1852 aus und gründete ein eigenes Champagnerhaus, das 1904 von seinem Bruder Georg Hermann ("G. H. Mumm") zurückgekauft wurde. Im Ersten Weltkrieg wegen der deutschen Nationalität der Inhaber unter Sequester gestellt und 1920 von einer nordfranzösischen Spinnereigruppe erworben. 1959 Mehrheitsbeteiligung an Champagne Perrier-Jouët in Epernay. Seit 1969 ist "G. H. Mumm & Co." im Besitz der kanadischen Seagram-Gruppe, zu der auch die Sektkellerei Mumm gehört. Die Familie Mumm stammt aus Elberfeld.

Literatur: Edmund Strutz, Geschichte der Rübel von Elberfeld, Neustadt an der Aisch 1956, pp. 119, 170, 187.

Autor: Ar.