Fitz, Johannes (1795-1868)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

FITZ, Johannes, genannt "der Rote Fitz" wegen seiner Haarfarbe, Winzer in Pfeffingen bei Ungstein, Kaufmann, Sektfabrikant. * 1795 in Bad Dürkheim, † 1868 in Pfeffingen. verh. (1) mit Charlotte Lanz, verh. (2) mit Rosina Kessler aus Alzey, 3 Söhne, 5 Töchter.

F. war Mitorganisator des Hambacher Festes 1832. Er trug hierbei die schwarze Fahne mit der Aufschrift "Die Weinbauern müssen trauern". 1844 nahm er an der Versammlung der deutschen Wein- und Obstproduzenten in Dürkheim teil. Er arbeitete dafür einen betriebswirtschaftlichen Vergleich der Bewirtschaftung zweier Weinberge aus, war Mitglied der Weinmusterungskommission. F. gilt als Pionier der Sektherstellung in der Pfalz.

Veröffentlichungen: Unter welchen Voraussetzungen ... verspricht der Weinbau einen lohnenden Ertrag? In: Golsen: Verhandlungen der Versammlung der deutschen Wein- und Obstproduzenten in Bad Dürkheim, 1844, Zweibrücken, 1845.

Autor: Schu.